ENERTEC GmbH - 76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Anlagen der
ENERTEC GmbH
sparen aktuell
430761589263 t
CO2 Emissionen!

THERMOÖLSYSTEME

1.: Abhitzethermoölkessel

Die ENERTEC-Thermoölerhitzer der Baureihe AHRS und AHMR dienen zur Nutzung von Abwärme in Form von Heißgas oder Rauchgas.


Die Baureihe AHRS besteht aus mehreren parallel durchströmten Rohrschlangen aus rund gebogenem Rohr. Bei höheren Rauchgastemperaturen wird der Kesselmantel durch die äußere Rohrschlange gekühlt, bei niederen Rauchgastemperaturen ist der Kesselmantel ungekühlt.


Die Baureihe AHMR besteht aus parallel durchströmten Mäanderrohren. Die Umlenkbögen sind, je nach Anwendungsfall, entweder in Isolierten Umlenkkästen oder im Rauchgasstrom.


Für jeden gewünschten Anwendungsfall wird aus einem großen Pool an ausgeführten Konstruktionen die für den Anwendungsfall ideale Bauweise gewählt.


Betrieben werden die Erhitzer mit handelsüblichen Wärmeträgerölen bzw. Flüssigkeiten auf Mineralölbasis oder mit Synthetischen Wärmeträgern, je nach Einsatztemperatur.


Bei Betriebstemperaturen bis 340°C können die Anlagen drucklos (nur statische und Pumpendrücke werden berücksichtigt) betrieben werden. Bei höheren Temperaturen sind, je nach Wärmeträger, Systemdrücke bis 12 bar möglich.


Eine Sattdampfanlage hat bei einer Betriebstemperatur von 300 °C einen Systemdruck von 86 bar. Die Thermoölanlagen werden bei dieser Temperatur mit einem maximalen Betriebsdruck von 10 bar betrieben, was Genehmigung und Betrieb der Anlagen wesentlich erleichtert.


Durch den Betrieb mit mineralölbasischen oder synthetischen Thermoölen können die Anlagen als Korrosionsfrei betrachtet werden.


Standardgenehmigungsverfahren für die Erhitzer ist die rechnerische Vorprüfung und Abnahme nach Druckgeräterichtlinie (PED 97/23/EG) durch den TÜV, Sonderabnahmen (ASME, Lloyds Register of Shipping, Germanischer Lloyd, Bureau Veritas, American Bureau of Shipping etc.) sind nach Absprache möglich.


Die Herstellung der Erhitzer erfolgt nach ENERTEC Konstruktion bei zugelassenen Produzenten in Deutschland.



2.: Direktbefeuerte Thermoölkessel

Die ENERTEC-Thermoölerhitzer der Baureihe ETV (Vertikal, „Stehender Kessel“) und ETH (Horizontal, „liegender Kessel“) sind Dreizug-Thermoölerhitzer bei denen die Innen- und Außenrohrschlange parallel durchströmt werden.


Betrieben werden die Erhitzer mit handelsüblichen Wärmeträgerölen bzw. Flüssigkeiten auf Mineralölbasis oder mit Synthetischen Wärmeträgern, je nach Einsatztemperatur.


Bei Betriebstemperaturen bis 340°C können die Anlagen drucklos (nur statische und Pumpendrücke werden berücksichtigt) betrieben werden. Bei höheren Temperaturen sind, je nach Wärmeträger, Systemdrücke bis 12 bar möglich.


Eine Sattdampfanlage hat bei einer Betriebstemperatur von 300 °C einen Systemdruck von 86 bar. Die Thermoölanlagen werden bei dieser Temperatur mit einem maximalen Betriebsdruck von 10 bar betrieben, was Genehmigung und Betrieb der Anlagen wesentlich erleichtert.


Durch den Betrieb mit mineralölbasischen oder synthetischen Thermoölen können die Anlagen als Korrosionsfrei betrachtet werden.


Die ETV/H Kesselreihe wird mit Gas- oder Leichtölbrennern der Firma Weishaupt betrieben, auf Kundenwunsch sind auch andere Hersteller und / oder Brennstoffe möglich.


Standardgenehmigungsverfahren für die Erhitzer ist die rechnerische Vorprüfung und Abnahme nach Druckgeräterichtlinie (PED 97/23/EG) durch den TÜV, Sonderabnahmen (ASME, Lloyds Register of Shipping, Germanischer Lloyd, Bureau Veritas, American Bureau of Shipping etc.) sind nach Absprache möglich.


Neben der Standartkesselreihe sind kundenspezifische Anpassungen von Erhitzerleistung, Temperaturspreizung und Thermoölvolumenstrom jederzeit möglich.


Die Herstellung der Erhitzer erfolgt nach ENERTEC Konstruktion bei zugelassenen Produzenten in Deutschland.


 

Sie haben noch Fragen?

Zentrale
Fon: +49(0721) 664 999 51
Fax: +49(0721) 970 3 970
Mail: info@enertec.net

Service
Fon: +49(0721) 664 999 56
Mail: service@enertec.net